EBJA-Zertifizierung

 

Im Fachpraxis-Unterricht  wird am Beruflichen Gymnasium der KLA die innovative Zusatzqualifikation „E-Business Junior-Assistant“ (EBJA) in Kooperation mit der Bremer EBJA-Agentur im Rahmen des IQ-BEL-Projektes angeboten. Jedes Jahr legen die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums die bundesweite Zentralprüfung erfolgreich ab und können  die vom eco-Verband (Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V., Köln) [http://www.eco.de] ausgestellten EBJA-Zertifikate in Empfang nehmen.

EBJA - diese Buchstaben stehen für den Zertifikatslehrgang "Electronic-Business Junior-Assistant" sowie für innovative und zukunftsweisende Lerninhalte, die an den KLA im Unterrichtsfach Fachpraxis in Anlehnung an die Fächer Betriebswirtschaftslehre und Informationsverarbeitung vermittelt werden.

E-Commerce bzw. E-Business, also der elektronische Geschäftsverkehr, sowie überhaupt die Anwendung der Informations- und Kommunikationstechnologien verändern nachhaltig die bisherige Art der Geschäftsabschlüsse und der Geschäftsabläufe. In den Betrieben wird der vielfältige Einsatz der neuen Technik zur Unterstützung und Optimierung der Geschäftsprozesse weiter intensiviert. Dies stellt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor neue Aufgaben und fordert von ihnen fundierte Kenntnisse im Bereich der Medienkompetenz.

Einige der erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen (Jg. 12 - BGy 08) halten das Zertifikat stolz in Händen.

Die konkreten Inhalte des EBJA-Lehrganges sind von der Bremer EBJA-Agentur [http://www.learn-ecommerce.de] entwickelt und in neun Module differenziert worden:

  • Basics zum Internetmarkt
  • Nutzer und virtuelle Märkte im Internet
  • Business to Consumer (B2C): Kundenfreundliches Online-Shopping
  • Von der Geschäftsidee zum Businessplan und zur Shop-Gestaltung
  • Homepage als Firmenpräsenz
  • Website als Instrument zur Kundeninformation
  • Kundenorientiertes Online-Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Virtual-Community
  • Kundentreffpunkt im Internet
  • Rechtsaspekte und Verbraucherschutz beim Online-Handel
  • Domainvergabe und Vertragsabschluss im Internet
  • Business to Business (B2B): E-Procurement
  • Internetbasierte Beschaffungsformen zwischen Unternehmen
  • E-Logistik
  • Bedeutung der Logistik und der Versandkriterien
  • Sicherheitsaspekte und Zahlungsformen/Online-Banking
  • Nutzungsmöglichkeiten und Risiken

 

Ermöglicht wurde die erste EBJA-Zertifizierung an den KLA durch die Unterstützung des Bremer Projektes IQ-BEL [http://www.iqbel.de], welches wiederum durch den Europäischen Sozialfonds gefördert wurde. Im Rahmen von IQ-BEL konnte mittels des Shadowing die innovative Umsetzung der multimedialen- und netzbasierten Lehr- und Lernprozesse des EBJA-Lehrganges realisiert werden, was die zukunftsweisende Integration der Informationstechniken in die Inhalte des Unterrichts erlaubte.