Wie bewerbe ich mich richtig - Fehler und Fallstricke

Ralf Junge FRoSTA
Lebendiger Vortrag - immer in Bewegung!

Im Praxisunterricht des Faches "Lernbüro" wird im 1. Jahr ein größeres Projekt "Bewerbung" durchgeführt. In diesem Rahmen werden den Schülerinnen und Schülern Kompetenzen vermittelt, die ihnen zu einer aussagekräftigen und kompetenten Bewerbung verhelfen.

Dankenswerterweise hatte sich der Leiter Human Resources der FRoSTA AG, Herr Ralf Junge, bereit erklärt, einen Vormittag im März an den KLA zu verbringen und in einigen Klassen aus der Sicht eines Personalverantwortlichen die gängigen "Fallen" zu erläutern. Der frühe Zeitpunkt sollte auch signalisieren, dass Bewerbungen bei vielen Unternehmen bereits ein Jahr vor Besetzung der Ausbildungsstellen bearbeitet werden. 

So erfuhren wir, wie wichtig neben lückenlosen Zeugnissen ohne Fehlzeiten die gute Vorbereitung auf das Gespräch ist, in dem die Bewerber(innen) aber durchaus ehrlich ihre ausbaufähigen Potenziale schildern dürfen. Kleine Lügen werden von routinierten Gesprächspartnern relativ schnell enttarnt!

Deutlich wurde auch, dass jeder Personalchef eigene Schwerpunkte setzen darf, eine allgemeingültige Regel, was gut und schlecht ist, gibt es nicht, Authentizität ist gefragt.

Die vielen Beispiele aus der Praxis werden den Zuhörer(innen) sicherlich helfen, sich in den kommenden Bewerbungsrunden positiv dazustellen. Dafür vielen Dank!

Eine Wiederholung dieses wertvollen Kontaktes mit der betrieblichen Wirklichkeit ist für das nächste Frühjahr geplant.