Zusatzqualifikation Europakaufleute

Internationale Handelskontakte haben für viele Unternehmen eine zunehmend wichtige und zentrale Bedeutung. Daher wird leistungsstarken und motivierten Auszubildenden der KLA-Unterstufenklassen eine innovative und kostengünstige Zusatzqualifikation angeboten, die ausbildungsbegleitend im Rahmen einer landesweiten Kooperation absolviert werden kann. Inhaltlich werden über zwei Jahre fünf wertvolle Module vermittelt:

 1. Internationale Geschäftsprozesse

    (Lernfeld 1: Ein Produkt auf einem ausländischen Markt platzieren)
    (Lernfeld 2: Auslandsaufträge anbahnen, abwickeln und bewerten)
2. Informationsverarbeitung (Europäischer Computerführerschein)
3. Englisch (Niveau B1)
4. Zweite Fremdsprache, wie z.B. Spanisch oder Russisch (Niveau A1)
5. Auslandspraktikum (drei Wochen)

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Auszubildenden neben dem Kammerzeugnis des jeweiligen Ausbildungsberufs zusätzlich ein Zertifikat der HK Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven. Dies bedeutet für die teilnehmenden Auszubildenden sowie deren Ausbildungsbetriebe nicht nur eine deutliche Kompetenzsteigerung, sondern erhöht auch grundsätzlich die Attraktivität und Qualität der Ausbildung.

Die Zusatzqualifikation beginnt jeweils im Februar. Das Anmeldeverfahren erfolgt im Herbst bzw. Winter des Vorjahres. Bitte nehmen Sie bei Interesse rechtzeitig Kontakt zu unserem Ansprechpartner, Herrn Höljes, Tel. 0471 39135-39 bzw. a.hoeljes(at)kla-bremerhaven.de auf.

Weitere Informationen bietet der Infoflyer – und hier können Sie das Anmeldeformular downloaden.