KMK-Fremdsprachenzertifikat

Nach einigen Jahren ohne Teilnehmer an den externen KMK-Fremdsprachenzertifikats-Prüfungen hat Ende des Schuljahres  2015/16 wieder ein Schüler der KLA das Zertifikat erworben. Rouven Pigours aus der SPED 13/2 bewältigte die kompetenzorientierten Bereiche Rezeption (Hör- und Leseverstehen), Produktion, Mediation und Interaktion mit Bravour und konnte aus den Händen seines Englischlehrers Peter Reckemeyer die Zertifikatsurkunde in Empfang nehmen.

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkenntnisse. Schüler(innen) berufsbildender Schulen können es nach erfolgreichem Ablegen einer speziellen Fremdsprachenprüfung erwerben und somit eine für den beruflichen Werdegang bedeutsame Zusatzqualifikation vorweisen.

Die Vorbereitung auf die externe Prüfung findet integriert im regulären Englischunterricht statt. Nachdem Rouven Pigours gezeigt hat, dass mit dem Vorwissen und dem berufsbezogenen Englisch an den KLA ein Bestehen der Prüfung ohne großen zusätzlichen Aufwand möglich ist, hofft Reckemeyer, dass sich in den kommenden Jahren wieder mehr Interessenten zur Prüfung melden.

Weitere Informationen finden sich auf den Webseiten:

http://www.bildung.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen117.c.102410.de

https://www.kmk.org/themen/berufliche-schulen/duale-berufsausbildung/kmk-fremdsprachenzertifikat.html