Stressfrei präsentieren

Jasmin, Kristina und Jannis beraten eifrig wie sie für ihr Projektthema die Präsentations-Basics anwenden.

Stressfrei präsentieren! Geht das? Gute Voraussetzungen sind sicherlich einige „Basics“. Die lernten Schüler der Einjährigen Höheren Handelsschule jetzt in einem Impuls-Workshop kennen, den wir zum wiederholten Male in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse und dem Weiterbildungs-Dienstleister Neuland & Partner durchführten.

Zu den Basics einer gelungenen Präsentation gehören Anregungen zum persönlichen Auftreten, Überlegungen zum „roten Faden“ und der Umgang mit dem nahezu unvermeidbaren Lampenfieber. Nebenbei lernten die höheren Handelsschüler  Gestaltungselemente einer „PPP“ kennen. Wer dabei an Powerpoint denkt, liegt daneben: Es ging um Pinnwand-und-Papier-Präsentationen.

Die Schüler konnten die Impulse gleich in einem Kurzprojekt anwenden: Dazu gehörten Themen wie sie mit gesunden Essgewohnheiten, bewegten Pausen und als „Stehaufmännchen“ (Resilienz) ihren künftigen Berufsalltag mit Schwung meistern und dabei gesund bis zur Rente bleiben. Wie Peinlichkeiten im Büro am besten überstanden werden und das Unfallrisiko mit dem Handy verringert werden kann, wussten später zwei weitere Projektgruppen zu präsentieren.

Uwe Franz, örtlicher Firmen- und Kundenberater der TK, freute sich ebenso über das Engagement der Schüler wie die Klassenlehrerin Susanne Bransi. Die schmucken Neuland-Teilnahmezertifikate bereichern nun die Bewerbungsmappen der künftigen Arbeitnehmer.