Projekt PACE: Worum geht´s?

Seit 2015 arbeiten wir an den KLA mit zwei Berufsschulen - eine aus Italien und eine aus Spanien – mit Unterstützung des ITB Bremen in diesem Projekt. Die Grundidee ist, die jungen Leute im Projektmanagement zu schulen, Grundkenntnisse in der Unternehmensgründung, insbesondere im Tourismusbereich, zu erarbeiten, die Wertschätzung der eigenen Region zu verstärken und den regionalen Tourismus zu fördern. PACE steht für PROMOTING EMPLOYABILITY THROUGH ENTREPRENEURIAL ACTIONS IN CROSS-BORDER STUDENT ENTERPRISES; mehr zum Projekt HIER

 

FEB. 2017: Besuch der Projektgruppen aus Italien und Spanien

Im Dezember 2016 waren unsere Berufsschüler(innen) zu  Gast in Pamplona/Spanien.  Im Februar 2017 erfolgte der Gegenbesuch der Partnerländer, die mit jeweils 10 Schüler(innen) und zwei Lehrerinnen anreisen werden. Das Programm wurde von unseren Schüler(innen) zusammengestellt, verhandelt und organisiert.

Da wir in Spanien sehr gut betreut wurden und ein erstaunlich vielfältiges Programm geboten bekommen haben, war die Motivation der Schüler(innen) groß, dem nicht nachzustehen.

Informationen über den Ablauf der Woche gibt´s HIER

 

 

NOV. 2016: Zu Gast in der Stadt der Stiere

Am 27. November  ging es los – 6 Tage Erasmus Projekt mit Spaniern und Italienern in der Hauptstadt des Stierkampfes. Es ging nach Pamplona, in den Norden Spaniens. Erstes Highlight unserer Reise war für viele der bekannte Fußballspieler Claudio Pizzaro. Dieser spazierte hinter uns durch die Sicherheitskontrolle in Bremen und flog mit uns nach München. Nach einem reibungslosen Weiterflug landeten wir pünktlich in Bilbao, wo uns auch schon ein Bus nach Pamplona erwartete. [mehr]

 

NOV. 2015: KICK OFF für ein neues „ERASMUS+“-Projekt an unserer Schule: PACE!


Ziel des Projekts ist die Planung, Durchführung und Bewertung von Klassenfahrten für Schulklassen aus anderen Ländern. Mit Hilfe des Projektmanagements sollen die Schülerinnen und Schüler ihre unternehmerischen Kompetenzen ausbauen und sich länderübergreifend in Form von Schülerfirmen austauschen. Jedes Land plant ein Angebot und stellt es den Partnerschulen vor. Eine Berufsschule aus der Nähe von Pamplona (Spanien), eine Kaufmännische Berufsschule aus Fano (Italien) und wir, der Tourismusbereich und das BGy der KLA (Deutschland), sind an dem „ERASMUS+“-Projekt beteiligt. Unterstützt werden die Gruppen von außerschulischen Organisationen der Heimatländer. Wir, die KLA, werden von der Uni Bremen - genauer dem Institut Technik und Bildung (ITB) - unterstützt. Ende November 2016 erfolgte die erste praktische Umsetzung des Projekts. Die Schüler aus Italien und wir waren zu Gast bei unseren Freunden aus Spanien. Im Februar kommen die Klassen aus Italien und Spanien zu uns nach Bremerhaven. Sie werden unsere Stadt und die Region für eine Woche besuchen und dabei auch die KLA näher kennen lernen. Um die Arbeit für die nächsten zwei Jahre abzusprechen und die gemeinsamen Ziele und Aufgaben innerhalb des Projekts zu formulieren, fand ein Kick Off-Meeting am 05. + 06.11.2015 beim ITB (Uni Bremen) statt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen und sind schon sehr gespannt auf unsere Besucher vom 19. - 24.02.2017!