The Sound of Peace - Refugees Welcome


Ein Musikprojekt der Kaufmännischen Lehranstalten Bremerhaven
mit Kindern aus aller Welt

Seit Mitte Februar 2015 tanzen und singen 2HH-KLA-Schüler(innen) des KLA- UNESCO Kurses mit Kindern aus aller Welt die mit ihren Eltern bis in den Norden Deutschlands geflüchtet sind.

In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendgospelchor "SoulKeepers", den Break Dancern Tiim-Oh ESCAFLOW und b`girl LEROK sowie DJ Phax Mulder lernten die Kinder sehr schnell schöne Songs, coole Moves und durften an den Plattenspielern/Turntables des Deejays Phax Mulder das ABC eines HipHop-DJ`s lernen.

"Verständigungsschwierigkeiten gab es dabei nicht," betont  Midya aus dem KLA-UNESCO-Kurs, die anlässlich einer konzertierten Aktion aller UNESCO Schulen im Lande Bremen am 5. Juni 15 auf dem Rathausplatz vor der Bürgerschaft vor 2.000 Schüler(innen) im Rahmen von "Schau hin - Misch dich ein" eine bewegende Rede zum Projekt gehalten hat.

"Musik und Tanz verbinden auch ohne die jeweiligen Landessprachen zu kennen", weiß Sozialamtsleiterin Astrid Henriksen als Partnerin im Projekt.
So geriet die Willkommensaufführung  am 18. Juni 15 im vollbesetzten Ella Kappenberg Saal des Friedrich Schiller Hauses (ebenfalls Partner im Projekt) zum "Sound of Peace".

Die Stimmung der gut 300 BesucherInnen war gelöst und heiter. Von den KLA-UNESCO-Kurs-Schüler(innen) in verschiedenen Sprachen begrüßt - gefolgt von Solosongs und Poetry Slam - machte sich schnell ein eine „gemeinsame Welt-feeling“ breit.

Die Eltern aus den verschiedenen Häusern konnten sich beim anschließenden Büfett kennenlernen, kamen mit anderen Besucher(innen) ins Gespräch und fühlten sich Willkommen.

"The Sound of Peace" ist ein gelungenes Lehrstück dafür, dass - wenn alle an einem Projekt beteiligten Menschen/Institutionen ihre Ressourcen teilen - ein menschliches Miteinander auf einer Augenhöhe gelebt werden kann.

Alle geben. Es gibt kein "ihr" und "wir". Keiner braucht im alten und herkömmlichen Sinn "Hilfe", denn alle helfen sich gegenseitig daran zu erinnern, dass wir Menschen einer großen Weltfamilie sind die füreinander eintreten und sich stützen.

Die Kaufmännischen Lehranstalten unterhalten bereits seit dem Ex-Jugoslawien Krieg nachhaltige Kontakte in Flüchtlingshäuser.

Auch eine Fernsehdokumentation von Radio Bremen über das Projekt ist in Arbeit. Zu sehen sein wird sie in der Sendereihe "Schau in meine Welt" im Oktober 2015 im Rahmen des KiKA-Themenschwerpunktes "Respekt für meine Rechte – Kinderarmut in Deutschland".

Finanziert wurde das Projekt von der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung sowie der swb-Bildungsinitiative im Lande Bremen.

Anne Schmeckies & der 2 HH UNESCO Kurs der Kaufmännischen Lehranstalten Bremerhaven

Mehr Informationen finden sich auf dem ProjektFB: The Sound of Peace
Es entsteht ein eBook zum Projekt.

Bilder zum Projekt